Breitbandausbau in Markt Wurmannsquick

 

Für alle Fragen rund um das Thema Breitbandausbau steht Ihnen der Breitbandpate beim Markt Wurmannsquick Frau Aigner zur Verfügung:

 

Kontaktdaten:

Frau Julia Aigner

Tel.: 08725 9669865

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

………………………………………………………………………………………………………………………

Teilnahme am Bay. Förderprogramm 2012 / 2018 zum Ausbau der Breitbandversorgung

 

Mehr Informationen zum Bayerischen Förderprogramm finden Sie unter:

www.schnelles-internet-in-bayern.de

 

Interkommunale Zusammenarbeit:

Die Kommunen Wurmannsquick und Hebertsfelden haben für den Breitbandausbau eine kommunale Zusammenarbeit beschlossen. Es wird darauf hingewiesen, dass diese Kommunen zeitnah das Auswahlverfahren starten werden. Anbieter haben somit die Möglichkeit Synergien zu nutzen, die durch einen zeitgleichen Ausbau des Netzes entstehen.

 

 

  1. Markterkundungsverfahren                                  
  2. Ergebnis der Markterkundung
  3. Auswahlverfahren Bekanntmachung
  4. Auswahlverfahren Ergebnis
  5. Zuwendungsbescheid Bezirksregierung
  6. Kooperationsvertrag
  7. Fördersteckbrief
  8. Netzinbetriebnahme

 

1. Markterkundung - Bekanntmachung im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (BbR) 

Der Freistaat Bayern fördert mit der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen (Breitbandrichtlinie - BbR) vom 09.07.2014 den sukzessiven Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Download und viel höheren Upload-Geschwindigkeiten als bei Netzen der Grundversorgung in den Gebieten, in denen diese Netze noch nicht vorhanden sind. 

Bevor Fördermittel eingesetzt werden können, hat der Markt Wurmannsquick gemäß Nr. 4.3 ff. BbR im Rahmen der Markterkundung Netzbetreiber um Stellungnahme zu bitten:

zu eigenwirtschaftlichen Ausbauplänen, zur dokumentierten Ist-Versorgung und zu aktuellen Infrastrukturen, die noch nicht im Infrastrukturatlas der BNetzA eingestellt sind.

Die Kommune bittet daher, bis spätestens

27.03.2015

zu nachfolgenden Punkten Stellung zu nehmen:

 

 

 

 

2. Ergebnis der Markterkundung:

Der Markt Wurmannsquick hat vom 23.01.2015 bis 27.03.2015 ein Markterkundungsverfahren durchgeführt.
Die Markterkundung hat ergeben, dass kein Netzbetreiber einen eigenwirtschaftlichen Ausbau plant. Das Ergebnis wird nachfolgend zum Download bereitgestellt.

 

 


3. Auswahlverfahren - Bekanntmachung

Der Markt Wurmannsquick führt ein Auswahlverfahren zur Ermittlung eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes in von der Kommune definierten Erschließungsgebieten im Rahmen der Richtlinie zur "Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern“ durch.

 

Der Markt Wurmannsquick beabsichtigt Leerrohre im Bereich des Wasserleitungsbaues im südlichen Gemeindebereich mit zu verlegen. Die geplanten Tiefbaumaßnahmen sind bei den Ausbaumaßnahmen zu berücksichtigen. Weitere Informationen können direkt bei der Kommune hinterfragt und eingesehen werden (siehe Bekanntmachung Auswahlverfahren). (veröffentlicht am 13.10.2015)



 Frist zur Angebotsabgabe: 29.10.2015, 15:00 Uhr

 

Fristverlängerung (veröffentlicht am 01.10.2015)        

Die Frist zur Angebotsabgabe wird bis zum 10.12.2015, 15.00 Uhr verlängert.



 Die Unterlagen der Bekanntmachung werden nachfolgend zum Download bereitgestellt.

 

 

 
4. Auswahlverfahren Ergebnis

Der Markt Wurmannsquick hat vom 16.07.2015 bis 10.12.2015 ein Auswahlverfahren gemäß der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (BbR) durchgeführt.

Das Ergebnis der Auswahlentscheidung ist im nachfolgenden Dokument dargestellt:

 

 

5. Zuwendungsbescheid Bezirksregierung

Der Markt Wurmannsquick hat am 30.06.2016 den Zuwendungsbescheid der Regierung von Niederbayern durch Finanzminister Dr. Markus Söder überreicht bekommen.

 

 Bürgermeister Thurmeier erhält den Förderbescheid in Höhe von 381.564 €.

 

6. Kooperationsvertrag

Der Markt Wurmannsquick hat von der Regierung von Niederbayern die Zustimmung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn erhalten und am 11.07.2016 mit der Telekom Deutschland GmbH einen Vertrag über die Planung, Ausführung und den Betrieb der Ausbaumaßnahme im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (BbR) geschlossen. Bis zum Sommer 2017 sollen 955 Haushalte schnellere Internetverbindungen bekommen.


  
Der Vertrag entspricht dem mit der Bundesnetzagentur abgestimmten Mustervertrag.


Die Stellungnahme der Gemeinde bezüglich der Vorlage des Kooperationsvertrags bei der Bundesnetzagentur ist im nachfolgenden Dokument dargestellt:

 

7. Fördersteckbrief

Zur Dokumentation der Infrastruktur gemäß Ziffer 9 der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie - BbR) wurde für die Gemeinde Wurmannsquick ein Fördersteckbrief mit den vorgesehenen Erschließungsgebieten erstellt.

Die Informationen sind in den folgenden Dokumenten dargestellt:

 

8. Netzinbetriebnahme

Der Netzausbau in Wurmannsquick ist seit Freitag, den 02.11.2018 abgeschlossen und zur Buchung frei gegeben.

 

Datenturbo Vectoring in Wurmannsquick

• Rund 900 Haushalte können ab sofort schnelles Internet nutzen
• Vectoring: Mit bis zu 100 MBit/s surfen
• Jetzt mehr Geschwindigkeit buchen
_______________________________________________________________

Es ist soweit: Die neuen schnellen Internet-Anschlüsse in der Marktgemeinde Wurmannsquick mit den Erschließungsgebieten Wurmannsquick-Süd, Hickerstall, Straß, Laimbichl, Rogglfing, Martinskirchen-Grafing, Langeneck, Angerstorf, Rigl, Leiten, Eglsberg und Grasensee sind fertig. Die schnellen Anschlüsse können jetzt beantragt und in den nächsten Wochen genutzt werden.

Weiterhin ist der Vectoring-Eigenausbau fortgeschritten. Rund 800 Haushalte der Marktgemeinde Wurmannsquick in den Ortsteilen: Endach, Hirschhorn, Lohbruck (teilweise), Putting, Schilling, Steinbach, Strass und Ziegelhäuser können jetzt das schnelle Internet beantragen und in den nächsten Wochen nutzen. In einzelnen Bereichen stehen jetzt bis zu 100 Megabit und im Marktzentrum sogar teilweise bis zu 250 Megabit pro Sekunde (MBit/s) zur Verfügung.

„Das Warten hat sich gelohnt. Ab sofort können alle die schnellen Internetanschlüsse online, telefonisch oder im Fachhandel buchen“, sagt Bürgermeister Thurmeier. „Eine moderne digitale Infrastruktur ist ein
Standortvorteil – für die gesamte Marktgemeinde Wurmannsquick, aber auch für jede einzelne Immobilie.“

Weitere Informationen

„Wichtig: Für bereits bestehende Anschlüsse erfolgt keine automatische Anpassung der Geschwindigkeit. Die Kunden müssen aktiv werden.“, sagt Erhard Finger Regiomanager der Telekom Deutschland.
Wer mehr über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife der Telekom erfahren will, kann sich im Internet oder beim Kundenservice der Telekom informieren.

 www.telekom.de/schneller
 Neukunden: 0800 330 3000 (kostenfrei)
 Telekom-Kunden: 0800 330 1000 (kostenfrei)
 Kleine und mittlere Unternehmen 0800 330 1300 (kostenfrei)

Es ist aber auch möglich einen Anschluss über einen anderen Provider z.B. 1&1, Vodafone, etc. zu buchen.


Und natürlich beraten die Mitarbeiter in den Telekom Shops und die Fachhändler gerne.

 Elektronik Aigner, Marktplatz 28, 84329 Wurmannsquick
 BBT Biedersberger Bürotechnik GmbH, 84307 Eggenfelden, Lauterbachstr. 43
 expert THEINER Pfarrkirchen GmbH, 84347 Pfarrkirchen, Max-Lanz-Str. 1
 TeVi Markt Neuötting, 84524 Neuötting, Lohgerberstr. 15
 Elektro Enzinger GmbH, 84524 Neuötting, Braumeisterstr. 3
 Telekom Shop Pfarrkirchen, 84347 Pfarrkirchen, Stadtplatz 5


Bildhinweis (im Rathaus):
Der Start für das schnelle Internet (stehend v.l.):
Ludger Brüggemann (Regionalmanager Sales der Telekom Deutschland),
Georg Thurmeier (Erster Bürgermeister der Marktgemeinde Wurmannsquick),
Julia Aigner (Breitbandpatin der Marktgemeinde Wurmannsquick) und
Erhard Finger (Regionalmanager Kommune der Telekom Deutschland)